5 € Versandkosten bis 100 € Warenkorb
ab 100 € Versandkosten frei
Versandkosten 5 € bis 100 € Warenkorb / ab 100 € Versandkosten frei

 Über Uns

Hier möchten wir uns vorstellen.

Außendienst

1

David

Drei Rollstuhlfahrer in Baden Baden mit dem Handbike auf dem Weihnachtsmarkt
Rollstuhlfahrer David Holz beim Sommerfest im UKB Berlin Marzahn. Stricker Handbike Außendienstmitarbeiter für Berlin und Brandenburg.
David Holz mit Handbike in Potsdam bei einem Handbike Ausflug Tour

Hallo, mein Name ist David Holz!

Im Jahre des Mauerbaus wurde ich in dem schönen Berlin geboren. 

Nach einer lebhaften Schulzeit und im Nachgang einer Ausbildung zum Fernmeldehandwerker sollte ich auf die Arbeitswelt losgelassen werden. 

Zu meinem großen Glück war das in diesen Jahren sehr schwierig und ich entschloss mich daher, ein Studium zum Dipl. Ing. Nachrichtentechnik zu beginnen.

Nach Abschluss des Studiums startete ich mein Berufsleben in einer Firma für Automatisierungstechnik in Berlin Spandau.

Während der gesamten Zeit war meine große Leidenschaft das Motorrad fahren. So wie es nicht unbedingt hätte kommen müssen, hatte ich 1996 meinen Unfall und durfte auf den Rollstuhl umsteigen.

Erfreulicherweise nur als inkompletter Para!

Eine große Erleichterung war, dass ich in meinem Beruf und auch in meiner Firma weiter als Rollifahrer arbeiten konnte.

Nachdem die Berufliche Situation geklärt war, blieb noch das Thema der Freizeitgestaltung – ein Quad musste her!

Für meine sportlichen Aktivitäten sorgte mein Handbike und darüber hinaus stellte sich heraus, dass mir das Badminton spielen in die Wiege gelegt wurde. 

2014 hatte mich ein Außendienstler der Firma Stricker angesprochen, ob ich mir nicht vorstellen könnte, den Außendienst für Berlin / Brandenburg zu übernehmen. Die Entscheidung war schnell klar, die Vorstellung anderen „Rollis“ zu mehr Spaß und Mobilität zu verhelfen war Grund genug. 

Seit 2019 bin ich mit Hingabe ausschließlich für Stricker tätig.

Der Umgang mit den Kunden macht mir viel Spaß und ist eine Bereicherung in meinem Leben. Ich hoffe wir sehen uns bei einem, für Euch natürlich kostenlosen Probetermin oder auf den zahllosen Radwegen in und um Berlin.

Christoffer

Stricker Handbike Außendienstmitarbeiter Christoffer Mannerow in Potsdam mit Lipo Lomo.
Rollstuhlfahrer Hochzeit mit Stricker Lipo Lomo Pico
Außendienstmitarbeiter Christoffer Mannerow mit Stricker Lipo Lomo im Neuen Garten Potsdam

Moin (in Mecklenburg für Guten Tag, Hallo, Guten Abend) ich bin der Christoffer.

Seit einem Rückenmarksinfarkt im Jahr 2010, bin ich ein inkompletter Teddy und daher mit dem Rollstuhl unterwegs. 

Seit dem ist einiges passiert. Aber das kennst Du ja sicherlich selbst. Aber eines der besten Sachen ist seit dem meine Hochzeit 2020. 

Wer bin ich? Meinen Namen kennt ihr ja bereits und das ich verheiratet bin und im Rollstuhl sitze wisst ihr auch. Also was noch? Seit 2018 habe ich das Glück für die Firma Stricker als Außendienst Mitarbeiter im schönsten Bundesland Deutschland´s unterwegs zu sein. 

Hier in Meck Pomm gibt es wunderschöne Radwege, die sich entlang der Küste schlängeln. Tolle Radwege, um die Mecklenburg Seenlandschaft, gibt es zu erkunden. Die dann auch immer wieder durch schöne Wälder und über "Berge" führen.

Was gibt es für uns Schöneres als all dieses mit einem Handbike oder Rollstuhlzuggerät zu genießen? 

Daher liebe ich meinen Job, als Außendienstmitarbeiter. Ich komme zu Dir und führe eine ausgiebige und unverbindliche Erprobung mit unseren Bikes durch. 

Wie läuft das ab, fragst Du Dich jetzt sicher?

Ganz einfach, Du nimmst Kontakt mit uns auf. Bei der ersten Kontaktaufnahme fragen wir schon einige Sachen ab, Einsatzzweck, Anforderung, Körperliche Aspekte (Tetra oder Para) und dann machen wir einen Erprobungstermin.

Und schon geht es los, ich komme mit dem gewünschten Modell vorbei. Ich erkläre Dir das Modell und beantworte natürlich Deine Fragen. Als nächstes stelle ich das Bike auf Deinen eigenen Rollstuhl ein und die Erprobung kann beginnen.

Warum mache ich das? Klar ich verdiene damit Geld. Aber wer einmal mit einem Kunden unterwegs war, der durch ein Handbike oder Zuggerät das erste mal wieder unterwegs ist, dem das Lächeln im Gesicht steht, der Versteht warum meine Kollegen und ich das machen.

Also das war’s zu mir. Ich freue mich auf ein Treffen.

Übrigens im Demminer Umland bin ich immer wieder gerne mit meinem Smart Tetra oder Lipo Lomo 16“ Tetra unterwegs.

Online Shop und Außendienst

1

Jan

Jan Brachwitz Außendienstmitarbeiter Stricker Handbike am Messe Stand.
Außendienstmitarbeiter Stricker Handbike Jan Brachwitz im Liegebike Lupo.
Jan Brachwitz mit Stricker Neodrives im Neuen Garten Potsdam.

Hey, ich heiße Jan.

Seit 2002 bin ich durch einen Unfall Querschnittsgelähmt und daher Rollstuhlfahrer. Vor ein paar Jahren war ich als Stricker Handbike Außendienstmitarbeiter in und rund um NRW, Hessen und Rheinland-Pfalz unterwegs.

Nach unserem Umzug nach Potsdam habe ich diesen Online Shop aufgebaut. Der Shop soll die Bestellung Deines Bikes und die Ersatzteilbeschaffung für Dein Bike in Deutschland und Österreich einfach machen.

Potsdam und das Umland sind sehr schön. Hier mit dem Handbike oder Rollstuhlzuggerät unterwegs zu sein macht Spaß und ist für mich ein Ausgleich zur Arbeit. Mittlerweile fahre ich fast kein Auto mehr und bestreite meinen Alltag in Potsdam ausschließlich mit den Bikes. Im öffentlichen Nahverkehr, wie auch mit der Bahn bin ich mit Lipo Lomo und Co. unterwegs.

Ehrenamtlich bin ich für die Fördergemeinsschaft der Querschnittsgelähmten als Peer in Beelitz-Heilstätten. Einmal im Monat gestalten wir in der Reha Klinik den Rolli Treff und sind Ansprechpartner für frisch Verunfallte und ihre Angehörigen.

Vielleicht treffen wir uns einmal in Potsdam oder auf einer Reha Messe?
Auf den großen Reha Messen bin ich meistens mit am Stricker Handbike Stand. Der direkte Kontakt, Beratung und Verkauf machen mir sehr viel Spaß. Auch der Austausch mit meinen Außendienstkollegen ist mir wichtig. Erfahrungen und Ideen werden besprochen und meistens haben wir die neusten Entwicklungen auf dem Messestand.

Als Stricker Außendienstmitarbeiter bin ich für Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern Dein Ansprechpartner.

Newsletter und Sozial Media

1

Mario

Rollstuhlfahrer steht auf einer Wiese.

Ich bin Mario 40 Jahre jung aus Berlin Hellersdorf.

Seit einem Fahrradunfall 2003 bin ich Querschnittgelähmt unterhalb des vierten Halswirbels, wodurch ich meine Arme nur noch aus Schulter und Bizeps heraus bewegen kann.

Meine Hobbys sind die Fotografie und das Kochen. Die Fotografie führe ich zum Teil selbstständig durch technische Unterstützung aus und das Kochen erfolgt leider hauptsächlich nach Anweisung aber das abschmecken klappt dafür umso besser.

Neben meiner Arbeit hier, bin ich auch ehrenamtlich als Peer bei der FGQ tätig um frisch Verletzten, wie auch anderen Rollstuhlfahrern mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

Liebe Grüße Mario

1

Home Care

1

Nicole Leiendecker

Nicole Leiendecker Home Care und Reha Technik Ansprechpartnerin

Ich habe nach meiner Ausbildung zur Arzthelferin, viele Jahre im Bereich der Sachbearbeitung in einem Sanitätsfachhandel gearbeitet und bin nun seit 2016 hier dabei. Ich freue mich, Ihnen im administrativen Bereich eine Unterstützung sein zu können und finde den persönlichen Kontakt zu Ihnen sehr wichtig. Ihre Bestellungen und Wünsche nehme ich gerne entgegen. Besorge für Sie die Rezepte bei Ihren Ärzten und leite alles Notwendige in die Wege, so dass Sie nur noch Ihr Paket in Empfang nehmen müssen.

Home Care & Reha Technik Rezept ISK Katheter

1

Constanze Brachwitz

Constanze Brachwitz Krankenschwester

Mit meiner Ausbildung als Kinderkrankenschwester arbeite ich in einer Praxis für Gynäkologie und bin mit dem Umgang mit Katheter & Co vertraut. Für eine Blasenfunktionsstörung gibt es viele unterschiedliche Ursachen, die unbehandelt, zu Blasen- und Nierenschäden führen können. Zusätzlich geraten Betroffene oft in soziale Isolation, wenn die Erkrankung mit ungewolltem Harnabgang verbunden ist. Durch den ISK (Intermittierender Selbstkatheterismus) wird die Harnblase mittels sterilem Einmalkatheter regelmäßig geleert. Somit können Patienten ihren Alltag unabhängig und selbstbewusst meistern und urologische Komplikationen werden drastisch reduziert.

Constanze Brachwitz vor einem blühenden Baum in Potsdam
Haus mit vielen Fröschen

Wir kommen gerne zu Dir.

Einen Verkaufsraum oder Werkstatt haben wir nicht.

Werkstatt mit altem Auto